Schüler05.JPG
Schüler03.JPG
Schüler12.JPG
Schüler-Fußballmannschaft.JPG
Lehrer.JPG

OSTFRIESLAND IN SIERRA LEONE E.V.

 
P1470891.JPG

Der Verein „Ostfriesland in Sierra Leone e.V.“ hat sich zum Ziel gesetzt, in einem der ärmsten Länder der Welt, ein konkretes Schulprojekt und andere christlich motivierte Projekte zu unterstützen. 

Ostfriesland in Sierra Leone….gibt es wirklich, denn so heißt das Schul- und Ausbildungsprojekt in der Provinz Kono im Osten Sierra Leones. Das Projekt besteht seit dem Jahr 2003 und wird von dem Verein „Ostfriesland in Sierra Leone e.V.“ (OiSL.e.V.) wesentlich unterstützt. 

Das heißt aktuell:

  • Ausstattung und Unterhaltung der Rev. Ernst Bohnet Primary + Secondary School“ in Koidu 

  • Beschaffung von Lehr- und Lernmaterial

  • Verbesserung der Infrastruktur der Schule (=> Neubau eines Schulgebäudes) 

  • Ausbau des Bildungsangebotes 

Das Projekt Ostfriesland befindet sich in einem Vorort der Provinzhauptstadt Koidu- Serafu (Provinz Kono => bekannt aus dem Bürgerkrieg: Blutdiamanten) etwa 350 km von der Hauptstadt Freetown entfernt. Dort wird eine Schule betrieben, die insgesamt ca. 450 Kindern eine fundierte Schulausbildung bietet. 11 Lehrer und Lehrerinnen kümmern sich um die Ausbildung der Kinder und Jugendlichen. 

Die Vereinsaktivitäten erfolgen ehrenamtlich und damit entstehen nur sehr geringe Kosten (im wesentlichen Überweisungsgebühren nach Afrika) => Das gesammelte Geld kommt wirklich in Afrika an. 

Weitere Informationen über unser Engagement und die aktuellen Projekte, das Land Sierra Leone, unsere Partner und Freunde finden Sie in den weiterführenden Dokumenten. 

Die Bankverbindung und die notwendigen Informationen finden Sie unter der Rubrik „Spenden / Kontoverbindung“. 

Zwei Partner, in Afrika und Deutschland, die sich ergänzen…

2014 wurde der Verein „Ostfriesland in Sierra Leone e.V.“ (mit starken Wurzeln in den Baptistengemeinden Emden und Leer sowie der UNESCO Schule JAG) gegründet. Der eingetragene, gemeinnützige Verein „Ostfriesland in Sierra Leone“ e.V. kümmert sich um die Finanzierung und Weiterentwicklung der Schule in Koidu-Serafu sowie um andere soziale, christlich motivierte Projekte in Sierra Leone. Der Verein hat inzwischen etwa 60 eingetragene Mitglieder und eine Reihe von Spendern. Mit den eingesammelten Beiträgen und Spenden werden derzeit die Lehrergehälter finanziert und die Schule in kleinen und manchmal größeren Schritten weiter ausgebaut. 

Das Projekt „Ostfriesland“ ist ein Teil der NGO (Nicht Regierungsorganisation) in Sierra Leone „Love One Another Campaign! (LOAC), die vor etwa 20 Jahren von Dr. med. Chr. (Tilly) Bell, einem Mediziner aus Sierra Leone, der viele Jahre in Leer im Borromäus Hospital gearbeitet hat, gegründet wurde. 

Die LOAC ist unser Partner in Sierra Leone und stellt die ordnungs- und sachgemäße Verwendung der Spenden vor Ort sicher. 

Als Christen arbeiten wir, motiviert durch unseren Glauben, gemeinsam in Afrika und Europa zusammen. In Sierra Leone leben Menschen unterschiedlicher Religionen. Bei der Arbeit für die Schule und bei den sonstigen Projekten unterscheiden wir nicht zwischen Angehörigen unterschiedlicher Glaubensrichtungen. – Jede Person, jedes Kind ist willkommen!  

Die enge Kooperation zwischen den Organisationen LOAC und OiSL e.V. ermöglicht immer wieder schnell auf neue Situationen in Sierra Leone zu reagieren. So konnten wir zielgerichtet auf Notsituationen (z.B. durch Ebola, Corona oder extreme Wetterereignisse) eingehen und so helfen, dass akute Not gelindert werden konnte. Unser Schwerpunkt liegt jedoch auf der Schule in Koidu- Serafu um langfristig und verlässlich „Hilfe zur Selbsthilfe“ leisten zu können. 

Gemeinsam mit der LOAC möchten wir gezielt die „Ref. Ernst Bohnet School“ weiterentwickeln und das Bildungsangebot ausbauen.  

Bei Fragen oder Anliegen stehen wir gerne per Email zur Verfügung (siehe Rubrik: Kontakte).


Wir freuen uns sehr über jede Unterstützung unserer Freunde in Sierra Leone. Wir sind über jede kleine und größere Spende oder die Mitgliedschaft in unserem Verein dankbar! 

 


OSTFRIESLAND IN SIERRA LEONE E.V.

Der Verein wurde beim Registergericht (Amtsgericht Aurich) am 29. 1. 2015 auf dem Registerblatt VR 200589 eingetragen. Die Gemeinnützigkeit des Vereins wurde durch eine Bescheinigung des Finanzamtes Emden (Freistellungsbescheid, derzeit bis zum 13. April 2025) nachgewiesen.

Der Verein wurde 2014/  2015  von Mitgliedern der Baptistengemeinden in Leer und  Emden sowie Lehrern und Schülern des Emder Johannes  Althusius Gymnasiums gegründet und steht allen  interessierten Menschen offen. 

Der Verein „Ostfriesland in Sierra Leone e.V.“ hat sich zum Ziel gesetzt in einem der ärmsten Länder der Welt ein konkretes Schulprojekt und andere Ausbildungsinitiativen zu unterstützen.

Entsprechend des deutschen Vereinsrechtes wird der Verein von einem Vorstand bestehend aus einem 1. + 2. Vorsitzenden, Kassenverantwortlichen und einem Schriftführer geleitet. Der Vorstand wird alle 2 Jahre in der turnusmäßig, jährlich stattfindenden Jahreshauptversammlung gewählt.

Die Kassenführung wird in jedem Jahr durch gewählte Kassenprüfer geprüft und der Vorstand in der Jahreshauptversammlung per Abstimmung entlastet.

Der derzeitige Vorstand besteht dezeit (April 2021) aus:

  • 1. Vorsitzender:Prof. Dipl.- Ing. Freerk Meyer (Emden)

  • 2. Vorsitzende:Eske Lucassen (Emden)

  • Kassenführer  Helmut Radtke (Emden)

  • Schriftführer: Pastor i.R. Ernst Bohnet (Emden)

  • Erweiterter Vorstand: Annedore und Helmut Hegeler (Emden)


Die aktuellen Hauptaktivitäten des Vereins in Afrika:

  • Unterstützung (Betrieb und Weiterentwicklung) der Schule in Koidu- Serafu / destrikt Kono („Projekt „Ostfriesland“)

  • Fertigstellung und Ausstattung des Neubaus an der Schule

  • Unterstützung von weiteren Projekten der LOAC (z.B. von kleineren Schulprojekten in der Umgebung von Freetown)

  • Unterstützung bei aktuellen Notsituationen (z.B. durch Ebola, Corona, extremes Wetter)

  • Aufbau und Entwicklung von Kontakten zwischen Schülern in Deutschland und Sierra Leone

  • Pflege von Freundschaften mit den beteiligten Personen in Sierra Leone (LOAC)


Die Vereinsaktivitäten in Deutschland bestehen aus

- Informationsveranstaltungen,

- Afrikaabenden,

- Kontakte mit den Schülern und Lehrern des Joh. Alth. Gymnasiums Emden,

- Rundbriefe mit aktuellen Informationena aus Afrika

usw..


7 Gründe für ein Engagement im Verein „Ostfriesland in Sierra Leone e.V.

1. Für Sierra Leone eintreten

Sierra Leone ist ein armes Land in Westafrika. Ein Bürgerkrieg und Ebola haben große Schäden verursacht. Die Menschen benötigen Hoffnung, Anerkennung und Unterstützung.


2. Partnerschaft bauen

Gemeinsam mit Dr. Bell, einem Arzt aus Sierra Leone, der lange in Leer gearbeitet hat, wollen wir gezielt Projekte für die Menschen in Sierra Leone unterstützen. Dr. Bell hat in Sierra Leone die  Organisation „Love One Another Campaign“  (LOAC) gegründet. LOAC ist unser Partner auf Augenhöhe“ in Westafrika.


3. Freundschaften entwickeln

Menschen auf einem anderen Kontinent kennenlernen, Freude teilen und Not lindern.


4. Konkret helfen

Basierend auf christlichen Grundwerten helfen die Projekte der LOAC, die Folgen des Bürger-krieges zu überwinden. Ziel ist die nachhaltige Förderung von Menschen zur Verbesserung ihrer Lebenssituation. Projekte, die vor Ort von den Betroffenen verantwortet werden.


5. In die Zukunft investieren

Das Projekt „Ostfriesland“ ist ein Ausbildungs- und Schulprojekt in der Provinz Kono. Schulbildung und Berufsausbildung sollen jungen Menschen eine Perspektive für ihr

Leben aufzeigen. Die anderen Projekte der LOAC verfolgen vergleichbare Ziele.


6. Den Blick weiten/ voneinander lernen

Ostfriesen und Westafrikaner – zwei unterschiedliche Kulturen lernen sich kennen, tauschen

sich aus und ergänzen einander.


7. Verantwortung übernehmen/ Partei ergreifen

Der Zweck des Vereins: Informationen über die Projekte weitergeben, Spenden sammeln, Unterstützung organisieren,  die rechtlichen  und steuerlichen Grundlagen  (als gemeinnütziger, eingetragener Verein) für die Hilfe bereitstellen.


Die Mitgliedschaft kostet für Erwachsene 20 €, für Schüler und Studenten 10€ pro Jahr. Spenden sind hoch willkommen


Bankverbindung für Spenden:

Verein:  Ostfriesland in Sierra Leone e.V.        Sparkasse Emden
IBAN: DE05-2845-0000-0021-0101-29

 

DATEI

Jetzt herunterladen

BEITRITTSFORMULAR

FALTBLATT