DIE “REVEREND ERNST BOHNET PRIMARY                (+ SECONDARY) SCHOOL“

Private, staatlich anerkannte Primary School, Junior Secondary School und neu: Senior Secondary School

Bislang besuchten etwa 450 Schüler und Schülerinnen die Schule (Nursery School = Vorschule, Primary School (6 Jahrgänge), Junior Secondary School (3 Jahrgänge) und eine Näherinnenklasse). Seit dem Schuljahr 2021/22 wurde die Schule um einen Senior Secondary Bereich erweitert.

In der Schule arbeiten nun 14 Lehrer und Lehrerinnen (davon 6 mit einem Secondary School Zertifikat). Die Lehrer verdienen durchschnittlich etwa 90 US Dollar im Monat. Die Lehrergehälter werden aus den Spenden des Vereins OiSL e.V. finanziert (per anno: 14.000 €).

Lehrer.JPG

Die Schule wurde 2005 mit 15 Schülern gegründet. Sie bestand zu dem Zeitpunkt aus zwei einfachen Schulgebäuden.

Heute besteht die Schule aus vier unterschiedlichen Gebäuden. Die Ausstattung ist sehr einfach.

schulee.jpg
 

Das große Gebäude kann als Mehrzweckgebäude genutzt werden. Dieses Gebäude wurde im Wesentlichen durch Spendenaktionen von Schülern des Emder Johannes Althusius Gymnasiums 2013 finanziert.
Zur Zeit wird die Schule um ein großes Gebäude mit 4 Klassenräumen erweitert:
Das „Ranendra Datta“ Building“ soll im Mai 2022 offiziell eröffnet werden.

ok.jpg

Das große Gebäude kann als Mehrzweckgebäude genutzt werden. Dieses Gebäude wurde im Wesentlichen durch Spendenaktionen von Schülern des Emder Johannes Althusius Gymnasiums 2013 finanziert.
Zur Zeit wird die Schule um ein großes Gebäude mit 4 Klassenräumen erweitert:
Das „Ranendra Datta“ Building“ soll (abhängig von der Spendenlage) hoffentlich 2021 eröffnet werden.

ok2.jpg

In diesem neuen Schulgebäude sollen geräumige Schulräume und 2 Büros entstehen. Es soll das Zentrum der Schule werden und für den Secondary School Bereich ausreichend Platz bieten.

Das Gebäude soll so schnell wie möglich


(Spenden) mit einer Solarstromanlage zur Stromversorgung der Schule ausgestattet werden.

Das Gebäude wird nach unserem Freund Ranendra Datta benannt, der zeitlebens für Menschen in Emden engagiert hat. Spenden, die anlässlich seiner Beerdigung eingesammelt wurden, bilden den Grundstock der Finanzierung des Gebäudes. (Gesamtkosten etwa 35.000 €).